PRESS

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

"Blauer Tupfennebel“

(von Nicole Graner, Fotos Stephan Rumpf)

18. September 2020

Über meine Soloausstellung "Ich bin Licht" im Üblacker Häusl, München

... ... ...

Link zum lesen:

www.sueddeutsche.de/muenchen/haidhausen-blauer-tupfennebel


SÜDDEUTSCHE ZEITUNG,  

Landkreis Starnberg

"Geschenke für sich selbst“

7. Dezember 2020, von Blanche Mamer

Über die Offene Ateliertage in der Reismühle Gauting, 5-6. Dez. 2020

Link zum lesen

 

"Die Corona geschuldeten Auflagen der Behörden sind streng. Die sieben Künstlerinnen, die in ihren Ateliers in der Reismühle in Gauting am Wochenende ein "Art X-mas Sale" organisiert haben, halten sich akkurat daran. Der Zugang zu den Häusern ist reglementiert, betreten darf man sie nur über markierte Wege.

Zum Atelier der Lichtkünstlerin Simona Petrauskaite im ersten Stock des Haupthauses gelangt man vom südlichen Innenhof nur von außen über eine schmale Wendeltreppe. Weil es regnet, sind die Stufen leicht glitschig, was vor allem den späteren Abstieg schwierig macht. Doch die Mühe lohnt sich. Die aus Litauen stammende Künstlerin spielt in ihren Objekten mit Farben, Glas und Licht und schafft es, durch hunderte von Led-Lämpchen die Illusion zu schaffen, dass sich Linien, Tupfer und Kreise zu sich bewegenden, aus der Tiefe aufsteigenden Formen bilden. Nicht alle Besucher suchten Geschenke für andere, sondern für sich selbst, erzählt sie. "... Weiterlesen



MAKE:

GERMANY'S MOST DANGEROUS DIY-MAGAZINE

Column "What inspires us", by Rebekka Husemann

www.make-magazin.de

Februar 2020

 

MAKE: 

Deutschlands Gefährlichstes DYI -Magazin

Rubrik "Was uns inspiriert", von Rebekka Husemann

www.make-magazin.de

"Kaleidoskopisch und geheimnisvoll sehen sie aus – doch wie die unendlichen Lichtspiegelungen ihrer Infinity Art entstehen, will die Künstlerin Simona Petrauskaite nicht verraten. 2015 hat das Thema Lichtillusionen Petrauskaite gepackt und seitdem feilt sie an ihrer Technik – immer mit dem Fokus auf perfekter Geometrie. LEDs, Spiegel, Glas, Plexiglas und Holzrahmen sind auf jeden Fall Teil der faszinierenden Illusion. Aber da gibt es noch eine geheime Zutat, die ihre Infinity Mirror von den üblichen Selbstbau-Variationen unterscheidet. Sie sind detaillierter und facettenreicher, man kann nur noch erahnen, dass irgendwo in der Tiefe kleine LED-Köpfchen leuchten.

Die Infinity Mirror der Künstlerin sind überraschend groß: Der Durchmesser liegt bei den meisten zwischen 50cm und 100cm. In etwas abgedunkelten Räumen kommen die Unendlichkeitsspiegel am besten zur Geltung. Auf Petrauskaites Webseite suchen noch einige der Kunstwerke einen neuen Besitzer. Selbst wenn wir nicht wissen, wie die Leuchtobjekte konstruiert sind – inspirieren können sie uns allemal. rehu"


 

INTERVIEW

 

DIE INGENIEURIN (THE ENGINEER) / Oktober 2019

Magazine for women in technical professions

"In search of the perfect light: Simona Petrauskaite!" - 

an interview from engineer Kirsti Grobel,

 "The Engineer", Issue with focus on: Engineer meets art.

No.130, October 2019, published by dib (German Association of Engineers, e.V.),

www.dibev.de

... ... ...

 

 DIE INGENIEURIN / Oktober 2019

Magazin für Frauen in technischen Berufen

"Auf der Suche nach dem perfekten Licht: Simona Petrauskaite!" -  

ein Interview von Ingenieurin Kirsti Grobel.

Ausgabe mit Schwerpunkt: Ingenieurin trifft Kunst.

 "Die Ingenieurin", Nr.130, Oktober 2019, herausgegeben von dib (deutscher Ingenieurinnenbund e.V.),

www.dibev.de

 

PLEASE SHARE ON: