ABOUT

Deutsch

 

INFINITY MIRRORS VON SIMONA PETRAUSKAITE

 

"Simonas Kunstwerke sind die wichtigsten Dokumente ihrer Identität und die Nachweise ihrer suchenden Natur.
Das Geständnis des Schaffens ist kein Anschein des konformistischen Zustands, sondern eine natürliche Entwicklung der vielschichtigen Suche, eine Balance zwischen zweidimensionalem und dreidimensionalem Raum, die Interessen und die Bedürfnisse, die einheitlich ineinandergreifen, die aber auf unterschiedlichen Wege der Erschließung auswirken.

Auf diesen Wegen gehend, werden die echten Instinkte des Schaffens erfüllt, die mit unverfälschter Natur, sinnvollem Bild, den Metaphern, genauer psychologischen Zeichnung, präziser Architektonik des Werkes und mit der Umsetzung des Gedankens und der Phantasie verkörpert sind.

Beim künstleschichen Schaffen versteckt sie ihre individuelle Erfahrung nicht, sondern ergänzt es gerne durch einen philosophischen und poetischen Inhalt. Oftmals dinstanziert sie sich von dem, was geschieht (hier und jetzt), die Phantasie projiziert sich in die Vergangenheit und in die Zukunft, in den Mikro- und  Makrokosmos, über die Grenzen hinaus des metaphysischen Daseins.

Die Lichter grenzen sich an der kosmischen Mythologie, an solchen Tendenzen, die der abstrakten Sprache des Kunstschaffens einen symbolischen Klang verleihen.
Sie wählt die offen symbolischen, offenbarenden in Opposition stehenden Sphären des Himmels und der Erde.

Die Werke sind beinahe monochrom, ihre Farben schmelzen zu einen anämischen Ton, der, wie auch eine bildhauerische Masse, nur durch eine Beleuchtung zum Leben erweckt wird.

In den Lichtobjekten werden optische Möglichkeiten der Linie, des Lichtes und der Spiegelung zusammengeführt. Die kompositorischen Stützen verschwinden, Linien-Wiederholungen und -Spiegelungen ergeben eine komplexe Kontinuität, werden zu selbständigen, rythmischen Strukturen.
Übereinander überhäuftes Lichtmuster bringt ein unkontrolliertes Spiel, spontane Unendlichkeit…"

 


Text: Künstlerin und Kuratorin Gražina Šeryte

 

P.S. Wir bringen Tribut an die offizielle Kunst und pflegen in uns selbst unsere hellsten Bekenntnisse.

 

.......................................

English

 

INFINITY MIRRORS BY SIMONA PETRAUSKAITE

 

"Simona‘s creations are the most important documents of her identity and the evidences of the nature searching.
The confessions of her creations, manifestations of non-conformist state and the natural development of multifaceted search, balancing between two-dimensional and three-dimensional space, interests and needs, which constantly bond each other, but result in the different opening roads.
Real creational instincts are satisfied while following them, they are embodied with undistorted nature, sensible view, metaphors, precise psychological painting, precise architectonic of the creations, incarnation of mind and imagination.

She does not hide the individual experience in her creation, but willingly complements her works with philosophic, phonetic content. Often distances from what is happening (here and now), imagination projects to past and future, to micro and macro space and metaphysical existence limits.

Leans to cosmic mythology by the light, to tendencies, which would offer abstractedly the symbolic sound to the creative language.

She chooses openly symbols, which open the opposing earth and heaven spheres.
Composite supports often disappear, repetitions of the lines and reflections give a complex continuity, become autonomous, rhythmical structures, constantly change the accents and the movement directions of the forms.
Stitches of the lines, overlapping patterns provide uncontrollable sensation of play and spontaneous infinity."


Text: artist and curator Gražina Šeryte

 

P.S. We are carrying a tribute for the official art and we cherrish our lighter confessions.


 Urkunde über die Eintragung des Gebrauchsmusters / Deutsches Patent- und Markenamt.

 

All rights reserved photos and text: ©cube999.de


PLEASE SHARE ON: